Gerd Hartmann bleibt Vorsitzender der CDU Edertal

Heinrich Biederbeck für 50 Mitgliedschaft in der CDU geehrt

 

Bei der Jahreshauptversammlung der CDU Edertal im Gasthaus Zorn standen neben den Vorstandswahlen auch Ehrungen für verdiente Mitglieder auf dem Programm. Ein besonderes Jubiläum feierte Heinrich Biederbeck in diesem Jahr. Der Vorsitzende Gerd Hartmann erinnerte in seiner Laudatio an die verschiedenen Stationen des CDU-Urgesteins:  „Seit 50 Jahren ist er Mitglied der CDU Edertal und engagierte sich 39 Jahre in der Gemeindepolitik. Von 1972 bis 2011 war Heinrich Biederbeck Gemeindevertreter und arbeitete von 1981 bis 1985 als Parlamentsvorsteher. Von 1985 bis 1993 sowie von 1999 bis 2011 war er Erster Beigeordneter der Gemeinde Edertal und weitere 6 Jahre im Gemeindevorstand.“

Anschließend wurde Harald Wieck für 40 Jahre Mitgliedschaft in der CDU geehrt. Er war viele Jahre Schriftführer und von 1992 bis 1999 Vorsitzender der CDU Edertal, sowie von 1992 bis 2016 Fraktionsvorsitzender im Gemeindeparlament. Beide haben sich in außerordentlicher Weise für die CDU Edertal engagiert und haben die Arbeit der Partei maßgeblich geprägt. Weiterhin wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft Frederik Westmeier geehrt.

Nach diesen Ehrungen wurde der Vorstand neu gewählt. Vorsitzender bleibt Gerd Hartmann aus Bergheim. Zu seinem Stellvertreter wurde Karl-Heinz Schäffer aus Böhne gewählt. Neuer Schatzmeister ist Heinz-Jörg Rischard aus Kleinern, sowie die neue Schriftführerin

Nina-Kristin Paul-Münch aus Gellershausen. Ergänzt wird das Vorstandsteam durch die Beisitzer Harald Wieck, Werner Waid, Stefan Maiweg, Heinrich Schäfer, Gernot Napiwotzki, Heinrich Biederbeck und Heinrich Paar. Mitgliederbeauftragte bleibt Angelika Lötzer.

In seinen Bericht blickte Gerd Hartmann auf das Superwahljahr zurück, mit der Kommunalwahl, der Kreiswahl, der Bundestagswahl und der Landratswahl. Die CDU verfügt weiterhin über 6 Sitze im Edertaler Parlament und besetzt den 1. Beigeordneten mit Gerd Hartmann. Karl-Heinz Schäffer gab einen Bericht aus der Fraktion: Die touristische Weiterentwicklung im Bereich des Edersees mit dem Bau neuer Ferienhäuser war ein Schwerpunkt der letzten Monate. Die Umsetzung der Rahmenrichtlinie Wesebach mit der Renaturierung, sowie die Beiträge zur Straßenerneuerung waren weitere Schwerpunkte der Fraktionsarbeit.

Der Fraktionsvorsitzende der CDU Waldeck-Frankenberg, Timo Hartmann, überbrachte die Grüße des Kreisverbandes. Er berichtete über die Entstehung des Koalitionsvertrages auf Kreisebene zwischen der CDU als neue stärkste Fraktion in Waldeck-Frankenberg und der SPD. In diesem umfassenden Koalitionsvertrag wurden sehr viele Themen festgelegt, die in den nächsten Jahren umgesetzt werden sollen. Hier ist sich die CDU Waldeck-Frankenberg mit der SPD einig, dass auch mit dem neuen Landrat diese Koalition weiter bestehen wird und die inhaltlichen Themen für Waldeck-Frankenberg umgesetzt werden.

Nach oben