Wechsel an der Spitze der CDU-Fraktion. Jannik Schwebel-Schmitt wird Vorsitzender

 Der 27-jährige Jannik Schwebel-Schmitt übernimmt den Vorsitz der CDU-Fraktion im Frankenberger Stadtparlament von Björn Jäger. Jäger, der vier Jahre lang Vorsitzender war, zieht sich aus beruflichen Gründen vom Amt zurück, bleibt allerdings Stadtverordneter.

Der Vorsitzende der Frankenberger CDU, Thomas Müller, beglückwünschte Jannik Schwebel-Schmitt zur Wahl in sein neues Amt: „Die Stadtverordnetenfraktion ist ein wichtiger Bestandteil unseres Stadtverbandes. Umso wichtiger ist es, dass die Position des Fraktionsvorsitzenden erneut kompetent besetzt wird. So wird die CDU-Fraktion ein bedeutender Motor der Entwicklung Frankenbergs und seiner zwölf Stadtteile bleiben.“ Zugleich dankte Müller dem bisherigen Fraktionsvorsitzenden Björn Jäger für die erfolgreiche Arbeit seit der Übernahme des Amtes im Sommer 2014.

Schwebel-Schmitt, der seit 2016 Vorsitzender der Jungen Union (JU) Waldeck-Frankenberg ist und dem Kreis- und Bezirksvorstand der CDU angehört, bedankte sich für das Vertrauen seiner Fraktionskollegen: „Ich freue mich über die neue Aufgabe. Wir werden als Stadtverordnetenfraktion nun weiter konsequent die Ziele verfolgen, die wir uns im Zuge der letzten Kommunalwahl selbst gesteckt haben. Viele der Vorhaben sind in den vergangenen zwei Jahren bereits in Angriff genommen worden, wie zum Beispiel die Mitgestaltung bei der Öffnung zur Eder. Nun gilt es, die Stadtteile weiterhin durch finanziellen Spielraum zu unterstützen. Die Bewerbung zur Landesgartenschau ist bereits erfolgt, im Zuge der vergangenen Kommunalwahl haben wir in diesem Zusammenhang eine Weiterentwicklung des Teichgeländes angedacht. Dies und die Renovierung der Ederberglandhalle sind hierbei weitere Wegmarken für die zukünftige Arbeit unserer Fraktion.“

Nach oben